×

Aktuelles

Bericht aus dem Gemeinderat - Sitzung vom 07.06.2021

Am 07.06.2021 traf sich der Gemeinderat in der Soonwaldhalle zu seiner dritten Sitzung für das Jahr 2021.

Öffentliche Sitzung

1. Kohlweg 2a, Sachstandsbericht zum Ausbau

Herr Schäfer informierte über den Sachstand beim Umbau der Gemeindeliegenschaft Kohlweg 2a.

Bisher beauftragt wurden die Fachplaner Schallschutz, Bodengutachten, Statik/Wärmeschutz, TA-Planung, Schadstoffgutachten und SiGeKo-Leistungen. Vergeben sind die Gewerke Metallbauarbeiten (Stahltreppe und Vordächer) und Aufzug.

Leider hat der Bericht die Aussage bestätigt, dass der von der ADD festgelegte Zuschussbewilligungszeitraum (Durchführung und Abrechnung bis zum 31.10.2021) nicht einzuhalten ist und da man nicht absehen kann, ob dem Antrag auf eine Umschichtung der Fördermittel in das Haushaltsjahr 2022 möglich ist, folgte eine eingehende Diskussion über das weitere Vorgehen.

2. Kohlweg 2a Auftragsvergaben

Als Ergebnis dieser Diskussion wurden die Auftragsvergabe der nachfolgend aufgeführten Gewerke beschlossen:

  • Die Schadstoffsanierung und die Abbrucharbeiten, an die Firma Zeuner Umwelttechnik (Oberwesel) vergeben
  • Die Erd- und Rohbauarbeiten, an die Firma Gemünd (Remagen) vergeben
  • Die Dachdecker- und Klempnerarbeiten, an die Firma Eiserloh & Mesenich (Zell/Mosel) vergeben
  • Die Gerüstbauarbeiten, an die Firma Cochemer Gerüstbau (Schauren) vergeben

3. Bericht der Seniorenbeauftragten zur sozialen Situation in der Gemeinde

Die Seniorenbeauftragte Helga Wendling stellte den Bericht für das Jahr 2020 vor. Der Ortsgemeinderat dankte daraufhin Frau Wendling für ihre engagierte Arbeit und beauftragte die Berichterstellerin mit der weiteren Umsetzung der aufgezeigten Arbeitsschwerpunkte.

4. Beratung und Beschlussfassung zur Anschaffung eines weiteren Geschwindigkeitsmessgerätes

Der Gemeinderat beschloss die Anschaffung eines weiteren Geschwindigkeitsmessgerätes. (Sierzega GR33C)

5. Beratung und Beschlussfassung zum weiteren Verfahren bei der Belegung der Baumgrabstätten

Bei den Baumgrabstätten wurde beraten und entschieden über:

  • die Abweichung von der bisherigen Regelung (4 Beisetzungen/Baum) auf 6 Urnen oder 8 Urnen/Baum
  •  die Beibehaltung der bisherigen Regelung (4 Beisetzungen/Baum) und die Pflanzung von 2 weiteren Bäumen in diesem Grabfeld

Der Rat entschied sich für eine Bestattungsregelung von 8 Urnen/Baum und beschloss die Pflanzung von zwei weiteren Bäumen.

6. Kita-Bauwagen

Das weitere Vorgehen zum Thema Kita-Bauwagen wird/wurde bei einem Ortstermin (am 15.06.2021) zwischen der Kindergartenleitung, der Verbandsgemeinde- und der Kreisverwaltung besprochen.

7. Beratung und Beschlussfassung zu einem Antrag von WRS Deutschland, Nutzung Gleisanschluss zum ehemaligen Munitionsdepot

Aus Sicht des Rates muss zuerst einmal geklärt werden, wer für die Gleisanlage und somit für die Beantwortung der WRS-Anfrage zuständig ist! Der Gemeinderat war sich aber jetzt schon darüber einig, dass man einer Verladestation auf "freier" Strecke (außerhalb des Munitionsdepots) nicht zugestimmt wird.

8. Beratung und Beschlussfassung zu einer Bauvoranfrage

Der vorliegenden Bauvoranfrage wurde mehrheitlich zugestimmt.

9. Mitteilungen und Anfragen

Themen waren:

Die Stellungnahme der SGD zum geplanten Lärmschutzwall, der Vollzug der VStättVO und die Info von Jan Hannappel zum aktuellen Stand in unserem Forstrevier.

16. 06. 2021 |

ORTSGEMEINDE ELLERN
Orts­bürg­er­meis­ter Fried­helm Däm­gen
Brühlweg 6
55497 Ellern/Hunsrück

Tele­fon: 06764 7406097
E-Mail: ellern_at_sim-rhb.de