ellern_03.jpegellern_01.jpegellern_02.jpeg

Organspendeausweis

Eine Organ– oder Gewe­be­trans­plan­ta­tion kann kranken Men­schen und Men­schen mit Behin­derung die Chance auf ein neues oder besseres Leben eröff­nen. Voraus­set­zung ist und bleibt, dass sich immer wieder Men­schen bereit erk­lären, nach ihrem Tod Organe oder Gewebe zu spenden. Die Ver­wal­tung hat an die Orts­ge­mein­den Flyer mit inte­gri­ertem Organspendeausweis übergeben und bit­tet um Aus­lage in den Gemein­den (bei uns sind die Flyer im Gemein­de­büro erhältlich).Für Rück­fra­gen steht die Ver­wal­tung (Herr Müller Tel. 3930) gerne zur Ver­fü­gung. Nähere Infor­ma­tio­nen finden Sie auch unter www​.organspende​-info​.de.

Ein­wei­hungs– und Eröff­nungs­feier der neuen Krip­pen­gruppe

Durch den gesellschaftlichen Wan­del verän­dert sich zunehmend der Bedarf an außer­häus­lichen Betreu­ungsange­boten, wie eine Ausweitung von Betreu­ungszeiten, aber auch einer Ver­schiebung der Alters­gren­zen nach unten. Nach einge­hen­der Beratung fasste daher der Gemein­derat am 01.08.2016 den Beschluss, unseren Kinder­garten um eine Nest­gruppe zu erweit­ern. Dafür mussten großzügige und fre­undliche Räume geschaf­fen wer­den, die genü­gend Platz für Bewe­gung und Spiel, sowie Möglichkeiten für Rück­zug, Essen, Schlafen und Hygiene bieten.

DSC 0390DSC 0392

Die Aus­bau­maß­nah­men, bis auf die Gestal­tung des Außen­bere­iches, sind nun fast voll­ständig abgeschlossen. In einer kleinen Eröff­nungs­feier am 21.04.2018 wurde einer Anzahl von gelade­nen Gästen die Umgestal­tung der Ein­rich­tung vorgestellt. Mitar­beiter der Ver­wal­tung, Mit­glieder des Gemein­der­ates, Unter­stützer der Ein­rich­tung und Vertreter der Eltern, kon­nten sich dabei ein per­sön­liches Bild davon machen, wie die von Herrn Thomas (Architekt) erstell­ten Pla­nun­gen umge­setzt wur­den. Inter­essierte Bürg­erin­nen und Bürg­ern wer­den diese Möglichkeit an der „Holzkerb“ erhalten(Tag der offe­nen Tür).

DSC 0421DSC 0422

Unser Kinder­garten trägt maßge­blich zur Attrak­tiv­ität der Orts­ge­meinde Ellern bei, so dass viele junge Fam­i­lien hier ihren Lebens­mit­telpunkt finden. Allein aus dieser Sicht ist die Ein­führung einer Nest­gruppe ein wichtiger Schritt die Ein­rich­tung– und somit auch unser Dorf, zukun­fts­fähig zu machen.

Nah­wärme­info — es geht weiter

Dank des guten Wet­ters ist die Baustelle wieder im vollen Gange.

Der erste Abschnitt für die Ver­fül­lung des Arbeit­sraumes war für die KW 16 Woche geplant, damit im Anschluss der Öltank in den Boden ein­ge­lassen wer­den kann.

Heizzentrale1 20180421Heizzentrale 20180421

Wald­bege­hung 2018 — Bericht

Im Rah­men der Wald­bege­hung haben sich am Sam­stag (14.04.2018) 19 inter­essierte Bürg­erin­nen und Bürger ein per­sön­liches Bild vom Zus­tand unseres Waldes gemacht. Fach­lich begleitet wurde die Gruppe vom Revier­beamten des Forstre­viers Rhein­böllen, Jan Han­nap­pel, und dem Jagdleiter des Eigen­jag­dreviers, Thomas Köhrer.

Waldbegehung 1

Waldbegehung 2

Vom Park­platz der Soon­wald­halle aus star­tend, wur­den ver­schiede­ne­Abteilun­gen unseres Forstre­viers ange­fahren, wo uns die „Fach­leute“ sachkundig über Forst– und Jagdthe­men informierten.

Waldbegehung 3

Waldbegehung 4

Abschließend steuerten wir dann die Jagdhütte der Gemeinde an. Dort hat­ten die Jäger des Eigen­jagdbezirks leckere Salate aufge­baut — und Würstchen gegrillt, an denen wir uns stärken kon­nten. Dem Flüs­sigkeitsver­lust begeg­neten wir mit kühlen Getränken.

Waldbegehung 5Waldbegehung 6

Allen, die zum Gelin­gen der Wald­bege­hung beige­tra­gen haben, Jan Han­nap­pel, Thomas Köhrer, den Salat­spendern, den fleißi­gen Helfern an der Jagdhütte und auch unserem Fahrer, Uwe Hauch, sage ich hier­mit noch ein­mal her­zlichen Dank.

Wieder Störstoffe in den Fried­hof­s­abfällen

Lei­der müssen wir auf dem Fried­hof wieder zunehmend fest­stellen, dass die entsorgten Blumen-​/​Grünabfälle durch Störstoffe wie z.B. Kun­st­stoff oder Met­all verun­reinigt sind. Bitte achten sie bei der Entsorgung darauf, die bei Grab­schmuck, Kränzen und Gebinden ver­wen­de­ten „unver­rot­tbaren Mate­ri­alien“ zu ent­fer­nen. Für die Entsorgung von wiederver­w­ert­baren Wert­stof­fen hal­ten wir entsprechende Behäl­ter vor, die Entsorgung der Restabfälle sollte in der heimis­chen Rest­müll­tonne erfolgen.

Orts­ge­meinde Ellern — Orts­bürg­er­meis­ter Fried­helm Däm­gen — Brühlweg 655497 Ellern/​Hunsrück
Tele­fon: 06764 7406097 — E-​Mail: ortsbuergermeister@​ellern.​de
© 2018 Orts­ge­meinde Ellern;